Anleitung Kartuschenpistole

Für handelsübliche “Silikonpressen” 

Ein paar Tipps vorab

Wenn Sie die benötigte Menge mittels Kartuschenpistole (Kartuschenpresse) entnommen haben, schrauben Sie umgehend der Deckel auf die Spitze/Tülle. So kann PERMAREXX  in der angebrochenen Kartusche nicht aushärten und mehrfach verwendet werden.

Sollte die offene Spitze zu lange Kontakt mit der Luft (Luftfeuchtigkeit) gehabt haben und in der Tülle bereits etwas Material verdichtet sein, können Sie mit einer neuen Tülle weiterarbeiten. Permarexx härtet stets von außen nach innen durch, solange das Material mit Luftfeuchtigkeit in Verbindung kommt. Zunächst bildet sich nach ca. 10 Minuten eine Haut und je dicker die Haut wird, desto langsamer wird die Aushärtungsreaktion.

santexx Klebstoffe Dichtmassen Anwendungen

Tipp

In den ersten 24 Stunden wird eine Durchhärtung von ca. 3 mm (weiß & grau) bzw. 2 mm (transparent) erreicht. Die Reaktion ist stark abhängig von der jeweiligen Umgebungstemperatur und der Luftfeuchtigkeit.

1. Bevor Sie die Kartusche in die Pistole einlegen, bereiten Sie  am besten die Öffnung vor.

Bevor Sie die Kartusche öffnen, widmen Sie sich der Spritztülle, die später aufgeschraubt wird. Am besten legen Sie gleich einen alten Lappen und Aceton, Brennspitirus, Isopropanol oder Ähnliches bereit, um Klebereste schnell zu beseitigen und die Spitze nach Gebrauch zu säubern.

2. Schneiden Sie die Kartuschenspitze/Tülle schräg an, ohne das Schraubgewinde für den Deckel zu beschädigen

Je tiefer Sie den Schnitt ansetzen, desto größer die Austrittsmenge. Je nach gewünschter Fugenbreite, Klebespur oder Punktstärke des Klebstoffs können Sie so praktisch vordosieren. Durch den schrägen Schnitt können Sie suaberer arbeiten und z. B. an einer Fugen entlangfahren. 

3. Schneiden Sie dann die Spitze der Kartusche oberhalb des Gewindes mit einem geraden Schnitt ab.

Am besten funktioniert das mit einem scharfen Cutter / Teppichmesser. Evtl. austretenden Kleber sofort abwischen!

Einmal ausgehärtetes PERMAREXX ist nur durch mechanische Einwirkung zu entfernen. Also je nach Untergrund durch schneiden, schaben, abkratzen o. Ä. 

4. Schrauben Sie dann umgehend die Spitze samt Deckel auf die geöffnete Kartusche.

So verhindern Sie, dass Luft (Luftfeuchtigkeit) an den Klebe- und Dichtstoff gelangen kann, bevor Sie mit der Arbeit beginnen.

Sollten Sie nach Gebrauch noch PERMAREXX in der Kartusche haben, schrauben Sie den Deckel umgehend wieder auf. So können Sie die Reste noch einige Zeit aufbewahren und später verwenden.

5. Nun kann die Kartuschenpistole befüllt werden.

Tipp: Entfernen Sie alte bzw. leere Kartuschen immer gleich aus der Pistole, damit sie nicht festkleben kann. 

6. Um den Kolben / Schieber der Pistole zurückzuziehen, drücken Sie den Feststellhebel hinter der Feder. 

Ziehen Sie den Schieber bis zum Ande heraus, damit die Kartusche problemlos hineinpasst.

7. Nun können Sie die vorbereitete Kartusche einlegen und den Kolben bis zum Anschlag hineinschieben.

Betätigen Sie dazu vorsichtig die Griffe an der Pistole, so schiebt sich der Kolben Stück für Stück bis zum Kartuschenboden.

8. Nun können Sie den Deckel der Kartuschenspitze abschrauben und mit der Arbeit beginnen.

Sollten Sie Permarexx zum ersten Mal verwenden, empfehlen wir einen Testdurchlauf (auf einen Stück Karton o. Ä.), damit Sie für Material und Kartuschenpistole ein Gefühl bekommen, bevor Sie Ihr Werkstück bearbeiten.

SANTeXX PERMAREXX, unser hochwertiger MS Polymer Kleb- und Dichtstoff kann mit allen handelsüblichen Kartuschenpistolen verarbeitet werden. 

santexx Klebstoffe Dichtmassen Anwendungen